Affichage de 2906 résultats

Fichier d'autorité

Stöckl ?

  • Personne
  • geb. 1887

Walsa ?

  • Personne
  • geb. 1862

Wetzler ?

  • Personne

Saxer, Jakob Ignaz

  • Personne
  • 24.7.1769 - 29.11.1838

geboren am 24.7.1769, gestorben am 29.11.1838 in Prutz, Eintrag im Totenbuch: "Vir rectus, vere pius, et a communitate valde deploratus"
von 1806-1836: Kurat in Flirsch.
von 1836-1838: Pfarrer in Prutz

Tschiggfrey, Hans

  • Personne
  • 08.03.1904 - 30.06.1963

geboren in Nauders, Besuch des Franziskanergymnasiums in Hall, Promotion zum Dr. der Rechts- und Staatswissenschaften an der Universität Innsbruck, Rechtsanwalt und Mitarbeiter in der Handelskammer, 1946 war er Leiter des Landwirtschaftsamts Tirols, von 1953 bis 1963 Abgeordneter zum Tiroler Landtag, von 1949 bis 1963 Landesfinanzreferent und von 1957 bis 1963 Landeshauptmann von Tirol. Von 1962 bis 1963 war er Landesparteiobmann der Tiroler Volkspartei.

Moriggl, Simon

  • Personne
  • 30.10.1817 - 18.10.1874

geboren am 30.10.1817 in Burgeis, 1843 zum Priester geweiht; ab 1850 Professor für Latein, Griechisch und philosophische Propädeutik am Staatsgymnasium Innsbruck; kritisierte das Staatsgrundgesetz von 1867, da es mit dem Tiroler Landrecht nicht vereinbar sei, 1870 deshalb aus dem Schuldienst Dienst entlassen; anschließend Beichtvater der Ursulinen in Innsbruck; Organisator des katholischen Verlagswesens und Verfechter der Glaubenseinheit Tirols; gründete 1861 die Zeitung "Tiroler Stimmen" und publizierte dort zahlreiche Artikel; starb am 18.10.1874 in Innsbruck.

Weißgatterer, Alfons

  • Personne
  • 23.03.1898 - 31.01.1951

geboren in Schwaz, gestorben in Zams, Landeshauptmann von Tirol ab 20.10.1945 bis zu seinem Tod.

BFV Reutte

  • Collectivité
  • gegründet 1898

Die Gründungs-Feuerwehren Reutte, Lechaschau, Höfen, Musau und Vils schlossen sich am 25. März 1898 zum Bezirks-Feuerwehrverband Nr. 6 zusammen. Der Bezirks-Verband entstand als lose Vereinigung ohne Statuten, entfaltete aber bereits in den ersten fünf Jahren eine rege Tätigkeit. Im Jahre 1903 verlangte die Bezirkshauptmannschaft Reutte die Vorlage von Statuten. Trotz Vorlage von Statuten und der Unterstützung durch den Landes-Feuerwehrverband wurde am 28. August 1903 Engelbert Müller als Obmann die "Untersagung" zugestellt. Dadurch war die Tätigkeit des Bezirksverbandes ungesetzlich. Der Ausschuss fasste am 29. September den Beschluss, ohne Rücksicht auf das behördliche Verbot die Tätigkeit fortzusetzen, um die Feuerwehren des Bezirkes nicht zu schädigen. Nach vergeblichen Interventionen des Landes-Feuerwehrverbandes setzte sich Obmann Müller am 10. März 1904 persönlich mit der Statthalterei ins Einvernehmen und konnte die Behörde überzeugen den Verein zu genehmigen. Zudem stellte sich heraus, dass der Feuerwehr-Bezirksverband Schlanders auf Grund gleichlautender Statuten genehmigt worden war. Die Statthalterei nahm die Vereinsgründung am 11. März 1904 zustimmend zur Kenntnis und verzichtete in Anbetracht des bereits sechsjährigen Bestandes auf eine Verlautbarung der Gründung im Amtsblatt

Résultats 1 à 50 sur 2906