Achenkirch

129 Verzeichnungseinheiten results for Achenkirch

127 Ergebnisse mit direktem Bezug Engere Begriffe ausschließen

Albrecht, Eduard

Alter: 23; Student aus Bayern, wurde am Osthang des Stallenjoches tot aufgefunden. Stürzte beim Edelweißsuchen ab.

Bischofer, Thomas

Alter: 52; Auf halben Weg zwischen Scholastika und dem Hotel Seehof stürzte ein LKW mit Holz in den Achensee. Der Chauffeur und ein Bauer ertranken dabei. Schuld war die schadhafte Straße, wobei bei einer Ausweichbewegung die Böschung abrutschte.

Burger, Jakob

Alter: 20; Waren mit Holzdrift in der Ache beschäftigt. Beim Lösen eines Fuchses (Staues) gerieten sie unters Wasser und erstranken.

Burgstaller, Karl

Alter: 27; Wurde bei der Holztrift im Bächental ins Flutwasser gerissen und ertrank. Konnte von seinen Kollegen nicht mehr rechtzeitig geborgen werden. Stammte aus Brandenberg, wo er auch begraben wurde.

Cosina, Osvaldo

Alter: 33; Italienischer Arbeiter. Stürzte bei einem Hausbau in Scholastika 8m in die Tiefe und war sofort tot.

Dietrich, Max

Alter: 56; Wirt von Seespitz. Fuhr nach Achenkirch zum Fischen bei Scholastika. Beugte sich zu weit aus dem Boot, sodass es umkippte. Leiche konnte nicht sofort geborgen werden. Bergung am 3.5. aus 12m Tiefe.

Fleischmann, Karl

Alter: 25; Arbeiter beim Bau der Achenseestraße, stammte aus Kufstein. Schwermütig. Selbstmord wahrscheinlich.

Franke, Hermann

Alter: 37; Bersteiger aus München, stürzten am Grubenkar-Nordpfeiler tödlich ab. Ihre Leichen wurden geborgen und nach München überführt.

Gorfer, Johanna

Alter: 19; Bedienstete des Hotels Scholastika. Wollten mit einem Boot am Achensee fahren. Dieses kippte um, beide fielen ins Wasser und ertranken.

Götz, Johann

Alter: 39; Knecht im Gasthof „Zur Post“. Wollte Schweine retten, die in die Jauchengrube gefallen waren. Muss von den Gasen betäubt worden sein und fiel in die Grube. Ertrank dort unbemerkt. Stammte aus St. Margareten bei Jenbach.

Graus, Heinrich

Alter: 39; Auf halben Weg zwischen Scholastika und dem Hotel Seehof stürzte ein LKW mit Holz in den Achensee. Der Chauffeur und ein Bauer ertranken dabei. Schuld war die schadhafte Straße, wobei bei einer Ausweichbewegung die Böschung abrutschte.

Grill, Nikolaus

Alter: 28; Steindrucker aus München, stürzte in den Bergen ab. Seine Leiche wurde in seine Heimatstadt überführt.

Griviz, Andrä

Alter: 69; Bergknappe aus Bayern auf Sommerurlaub. Wollte auf der Moosenalpe Edelweiß suchen. Kehrte aber nicht zurück. Suchtrupp fand ihn abgestürzt am Fuß der Schreckwand.

Grospitz, Josef

Alter: 47; Maschinenschlosser aus NÖ. Wurde seit über einem Monat vermisst. Wurde am 23.12. aus dem Achensee tot geborgen. Dürfte am Heimweg im alkoholisierten Zustand in den Ampelsbachkanal gestürzt sein.

Gruber, Josef

Alter: 20; Holzarbeiter. Wurde im Bächental von einem Baumstamm am Kopf getroffen und war sofort tot. Wurde in seine Heimatgemeinde Kaltenbach überführt.

Haaser, Gabriel

Alter: 41; Schneidermeister, familiäre Probleme, dazu alkoholsüchtig. Erhängte sich in seinem Zimmer.

Hackler, Rosalia

Alter: 23; Mädchen war am Weg nach Jenbach. Durfte auf einem Fuhrwerk mitfahren. Unvermutet herabstürzender Stein erschlug sie.

Heber, Alfred

Alter: 21; Tourist aus Chemnitz. Versuchte eine steile Felswand hochzuklettern, von der er aber 120m tief abstürzte.

Höck, Georg

Alter: 36; Bauarbeiter aus Kundl. War im Gebiet des Hohen Kastens auf der Suche nach Edelweiß, kehrte aber nicht mehr zurück. Ein Suchtrupp fand seine Leiche am Fuße einer Felswand.

Holzgruber, Karl

Alter: 25; Elekromonteur und Pumpenwärter des Achenseekraftwerkes. Öffnete aus unbekannten Gründen das Schutzgitter der Hochspannungsleitung und kam mit dem Draht in Kontakt. Wurde sofort getötet.

Huber, Johann

Alter: 21; Beamter aus München. Bestieg ein Ruderboot und fuhr auf den Achensee beim Gasthof Scholastika hinaus. Dort versuchte er sich zu erschießen. Wurde schwer verwundet geborgen, verstarb aber bald darauf.

Jaud, Anna

Alter: 4.5; 2 Kinder fuhren mit Rodel einen Weg vom Annakirchbühel hinunter. Bursche wurde rechtzeitig abgeworfen, das Mädchen geriet aber in den Kanal des Adlerschen Wasserwerkes, wo es ertrank.

Jaud, Franz

Alter: 60; Sägereiarbeiter, stach sich in seiner Wohnung ein Messer mehrmals in den Arm. Tod durch Verbluten.

Kern, Oswald

Alter: 7; Ziehkind. Bereitete sich mit anderen Kindern Bohnen auf, die sie dann aßen. Starb kurze Zeit später an schweren Magenkrämpfen.

Kirchler, Franz

Alter: 59; Gutsbesitzer. Beim Heimgang vom Jahrmarkt dürfte er alkoholisiert in der Nacht in die Ache gestürzt sein. In Tiroler Volksbote 10.10., 11: Ahrntal!

Klug, Albin

Alter: [unklar]; Im Bächental wurde in einem Stollen (für die Wasserzufuhr der Dürrach zum Achensee) eine Sprengung vorbereitet. Durch einen Blitzschlag wurde diese frühzeitig ausgelöst, wodurch ein Arbeiter aus NÖ getötet wurde.

Kohlhauf, Xaver

Alter: 23; Stürzte vom Hohen Kasten im Oberautal ab. Wollte Edelweiß suchen, glitt aus und fiel über 100m in die Tiefe. Stammte aus Lenggries und leistete den Militärdienst ab.

Kreidl, Konrad

Alter: 43; Holzarbeiter, aus Kaltenbach stammend. Verwechselte eine Flasche Rum mit Essigessenz und starb trotz schneller ärztlicher Hilfe.

Ergebnisse: 1 bis 50 von 129